home

Literatur- und Schreibpädagogik

Willkommen auf meiner Seite!

SILVIA WALTL

Silvia Waltl Sommer 2010

© Silvia Waltl, Juli 2010

kontakt / mail
aktuelles

zur person
methodisches
pädagogisches
projekte

zum hinhören
zum hinschauen

links
twitter

schreibwelten home

MEIN AKTUELLES KURSPROGRAMM FRÜHJAHR 2018 ZUM DOWNLOAD


Liebe Literaturfreund/innen!

Ich freue mich, mein aktuelles Kurs- und Workshop-Programm für das Frühjahrsemester 2018 präsentieren zu dürfen!

Der Flyer mit den kompakt zusammengestellten Terminen für die kommenden Veranstaltungen dieses Semsters steht HIER als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

Für weiterführende Detailinformationen zu den einzelnen Angeboten besuchen Sie bitte die entsprechenden Seiten meiner Homepage (Menüleiste rechts).

Sie können sich gerne für meinen E-Mail-Verteiler und Newsletter anmelden, um Updates und Neuigkeiten zu kommenden Veranstaltungen zu erhalten und das kompakte Übersichtsprogramm vor Semesterbeginn zugeschickt zu bekommen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Angebot!



Das Herbst/Wintersemester 2017 / 18 beginnt am Montag, 2. Oktober 2017 und endet am Freitag, 2. Februar 2018.. Das Frühjahrsemester 2018 beginnt am Montag, 12. Februar.



Zurück zum Seitenanfang




VORTRÄGE IM RAHMEN DES URANIA SCIENCE PROGRAMMES


Allgemeines zum Wissenschaftsprogramm der Urania


Seit Herbst 2014 bietet das Science-Programm des Volksbildungsverbandes unter dem Motto Wissenschaft für alle an unterschiedlichen Veranstaltungsorten eine Reihe von Vorträgen, Kursen, Workshops, Seminaren und Diskussionsveranstaltungen in Kooperation mit universitären und außeruniversitären Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen an. Das Sciene-Programm folgt somit University Meets Public (UMP) nach, stellt jedoch ein um nicht-universitäre Institutionen erweitertes und ergänztes Vortragsprogramm dar.

Im Rahmen des neu gestalteten und umfangreichen Programmes kommen über 100 verschiedene Referent/innen aus den unterschiedlichsten wissenschaftlichen Bereichen zu Wort und geben Einblick in ihre Forschungsschwerpunkte. Das aktuelle Programm kann in allen Volkshochschulen bestellt oder auch als Online-Broschüre angeschaut und heruntergeladen werden. Die überall erhältliche Science Card um 29 Euro ermöglicht ermäßigten Eintritt in alle Veranstaltungen und gratis Besuche der Vorträge.

Informationen zum Programm und zur Science Card, sowie einen Link zum jeweiligen Semesterprogramm als eBook finden Sie HIER.



Zurück zum Seitenanfang




Von Dada bis Jandl. Vortrag im Rahmen von Urania Science. 28. Februar 2018


Ein Vortrag im Rahmen von Urania Science. Detailinformationen HIER.



Im Frühjahr 2017 findet kein Science-Vortrag von mir statt, aber im Februar 2018 werde ich wieder mit einem Vortrag im Science-Programm vertreten sein.

Am Mittwoch, 28. Februar 2018 werde ich zu Von Dada bis Jandl: Ein Streifzug durch die poetische Avantgarden. sprechen.

Der Vortrag findet von 19 bis 20.30 Uhr in der Wiener Urania statt.

Ausgangsort: 100 Jahre Dada.

Begleitet von Text- und Audiobeispielen wird ein Streifzug unternommen durch die Entwicklung der Sprachkunst und der
poetischen Moderne nach 1914 bzw. ab dem Expressionismus mit besonderem Augenmerk auf DADA in Zürich und Berlin.

Den Ausganspunkt bilden spätexpressionistische und dadaistische Künstler wie August Stramm und Hans Arp. Es wird ein Bogen geschlagen zu den Autor/innen des Surrealismus, zur MERZ-Kunst von Kurt Schwitters, zur Wiener Gruppe sowie zu Vertreter/innen der konkreten Poesie, zur Visuellen und zur Lautpoesie, sowie zu Einzelkünstlern wie Gerhard Rühm und Ernst Jandl.


Ort: Urania, 1010, Uraniastraße 1 (Räumlichkeit bitte vor Ort erfragen)

Für diese Veranstaltung gilt die Urania Science Card.

Preis bei Einzelbuchung Euro 6; gratis mit Science Card.

Informationen und Programm: Urania Science.



Zurück zum Seitenanfang




Rückblick: Frühjahr und Herbst 2016

Mutterland Sprache, Heimat Wort

Flucht, Emigration und Exil in der Literatur des 20. Jahrhunderts; Vorträge in mehreren Teilen

Inhalt

Das Wort in der Fremde: Welche Sprache(n) haben Literatinnen und Literaten in den letzten 100 Jahren für die Erfahrung von Heimatlosigkeit, Fremde, Flucht und Exil gefunden? Der Vortrag befasst sich mit einigen exemplarisch ausgewählten Werken, Biografien, Strömungen und literarischen Darstellungsformen.



Zu dieser Veranstaltung

Termin Teil I: Freitag, 11. März 2016, 18:30 bis 20:00 Uhr.

Termin Teil II: Freitag, 18. November 2016, 18:30 bis 20:00 Uhr (neue Schwerpunkte)

Ort: Urania Wien, Uraniastraße 1, 1010 Wien (bitte vor Ort Aushänge bezüglich des Raumes beachten)

Kosten: Euro 6,--. Alle Science-Vorträge ist gratis für Inhaber der VHS Science Card.

Aktuelles Programm als elektronisches Dokument: HIER öffnen.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK: Frühjahr 2015 - Lyrik und Lyrics

Vom Lied zum Gedicht, vom Gedicht zum (modernen) Lied

Am Freitag, 17. April 2015, 18:30 bis 20:00 Uhr, fand an der Urania eine Veranstaltung im Rahmen des Science-Programmes statt. Das Thema lautet: Lyrik und Lyrics. Der Vortrag war an der Schnittstelle von Literatur und Musik angesiedelt und behandelte die Entwicklung der Lyrik aus dem Lied und die Entwicklung des modernen Liedes aus der Lyrik. Dabei wurden exemplarisch ausgewählte Lied(Song-)texte besprochen, es wurde auch gemeinsam Musik in Form ausgesuchter Samples gehört und diskutiert. Im Mittelpunkt stand die Auseinandersetzung mit dem Liedtext als lyrische Form, aber auch mit den Gemeinsamkeiten von Poesie und Musik, mit dem melodischen, musikalischen, klanglichen und rhythmischen Aspekten der Lyrik und den damit in Zusammenhang stehenden Stilfiguren. Die besprochenen Beispiele reichten von mittelalterlichen Vagantenliedern bis hin zum modernen politischen Lied und deckten eine Reihe unterschiedlicher Traditionen, Entwicklungen und Strömungen von Volks- und Kunstlied, sowie von Balladen ab.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK: Herbst 2014 - Gryphius bis Brecht, Heine bis Enzensberger: Lyrik und Zeitkritik

Politische und (zeit)kritische Lyrik: Was will sie? Wie wirkt sie?

Am Freitag, 10. Oktober, von 17 bis 18.30 Uhr, fand ein Vortrag zur Geschichte der politischen Dichtung im Rahmen des Urania Science Programmes statt. Die Programmschwerpunkte lauteten dabei: Ausprägungen, Formen, Strömungen und Vertreter der politischen und zeitkritischen Lyrik von der Antike bis zur Gegenwart. Schwerpunkt 20. Jahrhundert bis hin zum politischen Lied. Vortrag, Diskussion, Reflexion, gemeinsame Lektüre ausgewählter Texte. Gegenbewegungen. Reaktionen auf Adornos berühmtes und umstrittenes Wort, dass nach Auschwitz keine Gedichte mehr zu schreiben seien.



Die Vortragende:

Mag. Silvia Waltl, Autorin, Literaturpädagogin, Kunstvermittlerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (OEAW), zuletzt im Austrian Academy Corpus (AAC), im Institut für Corpuslinguistik und Texttechnologie (ICLTT) und in den Academy Corpora (AC).



Zurück zum Seitenanfang




Organisatorische Hinweise

Es wird gebeten, in allen Fällen die Anmeldefristen einzuhalten! Zu spät eingelangte Anmeldungen können im Normalfall nicht mehr angenommen werden. Von einer zeitgerechten Anmeldung hängt in manchen Fällen das reguläre Zustandekommen von Kursen und Workshops ab. Anmeldungen zu Veranstaltungen, bei denen Mag. Silvia Waltl als Veranstalterin angegeben ist, werden ausnahmslos in schriftlicher Form entgegen genommen!

Information und Anmeldungen für Kurse bei allen anderen Anbietern bitte ausschließlich bei den als Veranstalter angegebenen Institutionen!

Für inhaltliche Fragen zur Methodik, zu den Schwerpunkten und Themen, zu Programm und Ablauf von Kursen, sowie für etwaige erwünschte Beratungen in Zusammenhang mit meinem pädagogischen Angebot stehe ich gerne persönlich zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass bei verschiedenen Institutionen und Veranstaltern jeweils unterschiedliche Buchungs- und Stornobedingungen gelten; diese sind im Zweifelsfall bei der jeweiligen veranstaltenden Institution zu erfragen!

Anmeldung zu sämtlichen Veranstaltungen bitte, wenn nicht anders angegeben, bis spätestens eine Woche vor Beginn der Veranstaltung.



Zurück zum Seitenanfang




Datenschutzrechtlicher Hinweis

Der Schutz meiner Daten liegt mir ebenso am Herzen wie der Schutz der Daten meiner Kurs- und Workshopteilnehmerinnen sowie aller Interessent/innen an meinem Angebot, die mich kontaktieren und meinen Newsletter empfangen. Im Sinne der seit 25. Mai 2018 EU-weit geltenden Datenschutzbestimmung (Datenschutzgrundverordnung, DSGVO) verpflichte ich mich, mit allen Daten sorgsam umzugehen und weder Namen, noch Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen oder Telefonnummern an Dritte weiterzugeben. Bei Kontaktaufnahme und Einwilligung nehme ich Interessenten jederzeit gerne in die anonymisierte Verteilerliste meines Newsletters auf. Gleichzeitig weise ich darauf hin, dass eine Abmeldung von diesem Newsletter jederzeit unkompliziert möglich ist. Der Newsletter ist ein in unregelmäßigen Abständen via E-Mail an eingetragene Interessenten ausgesandte Nachricht, die über kommende und aktuelle Angebote im Rahmen meines Kurs- und Workshopprogrammes als Schreib- und Literaturpädagogin, sowie über Veranstaltungen wie Lesungen und Buchpräsentationen informieren soll. Die mir überlassenden Kontaktdaten werden ausnahmslos für den Zweck verwendet, diesen Newsletter zielgerichtet an Interessenten auszusenden. Die Option, sich von diesem abzumelden, ist jederzeit durch eine informelle und entsprechende Antwortmail an mich gegeben. Zudem versichere ich, dass ich zur Wahrung von Persönlichkeitsrechten keine Fotos, auf denen dritte Personen abgebildet sind, weder mit noch ohne namentliche Nennung, ohne deren ausdrückliche Einwilligung auf eine meiner Webseiten oder in eine mit diesen Seiten verknüpfte Plattform eines sozialen Mediums hochladen und dort der Allgemeinheit zugänglich machen werde.

Hinweis: Bei Veranstaltungen, bei denen andere Institutionen als Veranstalter auftreten, zum Beispiel im Rahmen des Kursangebotes der Volkshochschulen Wien (VHS) oder des Berufsverbandes Österreichischer Schreibpädagog/innen (BOeS), obliegen der Datenschutz und die jeweilige Pflicht, die Datenschutzbestimmungen umzusetzen und einzuhalten, sowohl mir als Kursleiterin, zusätzlich aber auch der jeweiligen Institution. Als Kursleiterin habe ich keinen Finfluss auf die Daten, welche von diesen Institutionen bei Kursanmeldung von den Teilnehmer/innen erhoben und aufbewahrt werden.



Zurück zum Seitenanfang




Semesterstruktur und kursfreie Tage 2017/18

Herbst- und Wintersemester: Anfang Oktober bis Ende Jänner

Frühjahrsemester: Mitte Februar bis Ende Juni

Sommersemester: Anfang Juli bis Ende September


Beginn des Herbst/Wintersemesters 2017/18: Montag, 2. Oktober 2017

Ende des Herbst/Wintersemesters 2017/18: Freitag, 2. Februar 2018

Weihnachtsferien 2017/18: Samstag, 23. Dezember 2017 bis Sonntag, 7. Jänner 2018

Semesterferien 2018: Samstag, 3. Februar bis Sonntag, 11. Februar 2018

Beginn des Frühjahrsemesters 2018: Montag, 12. Februar 2018

Osterferien 2018: Samstag, 24. März bis Dienstag, 3. April 2018

Pfingstferien 2018: Samstag, 19. bis Dienstag, 22. Mai 2018

Feiertage (kursfrei) Herbstsemester: Donnerstag, 26. Oktober 2017 (Nationalfeiertag); Mittwoch, 1. November 2017 (Allerheiligen); Freitag, 8. Dezember 2017 (Maria Empfängnis)

Feiertage (kursfrei) Frühjahrsemester: Dienstag, 1. Mai 2018 (Staatsfeiertag); Donnerstag, 10. Mai 2018 (Christi Himmelfahrt); Donnerstag, 31. Mai 2018 (Fronleichnam)

Ende des Kursjahres: 30. Juni 2017


Alle gesetzlichen staatlichen und kirchlichen Feiertage und Ferienzeiten sind KURSFREI!

Die Ferientermine und Feiertage für Wien im Schul- und Kursjahr 2017/18 können HIER abgefragt werden.



Zurück zum Seitenanfang

mein kurs- und workshopangebot

veranstaltungen 2017/18

laufende kurse
wochenendworkshops
fokus: lyrik
urania science
schreibpädagogik
im museum
natur & stadt


silvia home



twitter