home

Literatur- und Schreibpädagogik

Willkommen auf meiner Seite!

SILVIA WALTL

Silvia Waltl Sommer 2010

© Silvia Waltl, Juli 2010

kontakt / mail
aktuelles

zur person
methodisches
pädagogisches
projekte

zum hinhören
zum hinschauen

links
twitter

schreibwelten home

MEIN AKTUELLES KURSPROGRAMM HERBST_WINTER 2018_19 ONLINE UND ZUM DOWNLOAD


Liebe Literaturfreund/innen!

Ich freue mich, mein aktuelles Kurs- und Workshop-Programm für das Herbst_Wintersemester 2018_19 präsentieren zu dürfen!

Der Flyer mit den kompakt zusammengestellten Terminen für die kommenden Veranstaltungen dieses Semsters steht HIER als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

Für weiterführende Detailinformationen zu den einzelnen Angeboten besuchen Sie bitte die entsprechenden Seiten über die rechte Menüleiste.

Sie können sich gerne für meinen E-Mail-Verteiler und Newsletter anmelden, um Updates und Neuigkeiten zu kommenden Veranstaltungen zu erhalten und das kompakte Übersichtsprogramm vor Semesterbeginn zugeschickt zu bekommen. Auf diese Weise haben Sie auch die Möglichkeit, sich zeitnahe über kommende Veranstaltungen informieren zu lassen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Angebot!



Das Herbst_Wintersemester 2018_19 beginnt am Montag, 8. Oktober 2018 und endet am Freitag, 1. Februar 2019.. Das Frühjahrsemester 2019 beginnt am Montag, 11. Februar 2019..



Zurück zum Seitenanfang




WORKSHOPS: LiteraNAtur und StadtSchreiben 2018/19



Botanischer Garten Wien

Detailansicht eines Krautkopfs im Botanischen Garten der Universität Wien

© silvia waltl; Wien 2015



Bei den Workshops der Reihe LiteraNAtur steht das Spannungsfeld von Natur und geschriebenem Wort im Mittelpunkt, es wird vor Ort zu konkreten - oft sinnlichen - Impulsen gearbeitet, wobei auch die Thematik der Natur in der Stadt häufig eine Rolle spielt.

Bei den Veranstaltungen unter dem Motto StadtSchreiben geht es um konkrete Orte in und um Wien, auf deren Lage und Charakter, sowie auf deren Geschichte im Zuge des Workshops insbesondere eingegangen wird. Es handelt sich bei den Workshops keinesfalls um Stadtführungen, vielmehr soll das Wesen des jeweiligen Ortes von den Teilnehmer/innen individuell auf kreative Weise literarisch erkundet, erfahren und ausgestaltet werden.

Die meisten Workshops stellen eine Kombination aus beiden thematischen Ansätzen dar.



Zurück zum Seitenanfang




Hinweis: Die nächsten regulären Workshops im Rahmen dieser Reihe werden wieder im Frühjahr 2019 angeboten werden. Am Samstag, 22. Sepember 2018 findet in Krems an der Donau ein ganztätiger Kombinationsworkshop aus Transfer & Transformation (Kunsthalle Krems), StadtSchreiben Krems und LiteraNAtur statt.



Zurück zum Seitenanfang




Transfer & Transformation und StadtSchreiben in Krems an der Donau

Ich freue mich, pünktlich zum Herbstbeginn einen neuen Workshop ankündigen zu dürfen, der uns in die schöne Wachau und in die spannende neue Ausstellung der Kusnthalle Krems führen wird!


Am Samstag, 22. September 2018 biete ich einen Kombinationsworkshop aus Transfer & Transformation (Textgestaltung im Museum) und StadtSchreiben in Krems an der Donau an.

Der Workshop beginnt um 11:00 Uhr in der Kunsthalle Krems und endet um 17:00 Uhr in der Stadt Krems. Im Mittelpunkt dieser ganztägigen Veranstaltung steht die kreative Textgestaltung in der aktuellen Ausstellung der Kunsthalle Krems. Im Anschluss an den Workshopteil im Museum ist (nach einer Mittagspause) ein zweiter Teil zum Thema StadtSchreiben in der Stadt Krems bzw. an der Donau oder in den umliegenden Weinbergen geplant. Das Programm wird eine inhaltliche Verbindung beider Stationen berücksichtigen. Ein informeller Ausklang am Abend ist möglich.

Die Kunsthalle Krems ist ein renomiertes Museum in der Wachau. Vor wenigen Jahren wurde es großzügig umgebaut, saniert und modernisiert. Seit 2017 ist das Museum wieder zugänglich.

Die Kremser Kunsthalle wartet regelmäßig mit spektakulären Ausstellungen auf. Der Schwerpunkt liegt auf moderner und Gegenwartskunst. Gezeigt werden monographische Retrospektiven ebenso wie thematische Ausstellungen. Die Präsentation diverser Sammlungen bildet ebenfalls einen Schwerpunkt.


Organisatorisches zum Workshop und zum Museum

Der Workshop am 22. September wird in der großen Ausstellung Picasso - Gorky - Warhol: Die Sammlung Hubert Looser stattfinden. Informationen zu dieser Ausstellung und generell zur Kunsthalle Krems findet Ihr HIER. Die Kremser Kunsthalle befindet sich auf der Kunstmeile in Krems-Stein, wo auch das Karikaturenmuseum liegt und die niederöseterreichische Landesgalerie seit kurzem ihren neuen Standort hat.

Die Ausstellung läuft von 1.7. bis 4.11.2018. Der Workshop findet am Samstag, 22.9. von 11:00 bis 17:00 Uhr in Krems statt. Die Anreise nach Krems kann individuell erfolgen oder gemeinsam mit dem Zug. Bei Interesse an einer gemeinsamen Anreise bitte ich, dies bei der Anmeldung anzugeben. Es kann für eine von Wien gemeinsam abreisende Gruppe ein günstiges Einfach-Raus-Ticket erstanden werden. Züge nach Krems fahren vom Wiener Franz-Josefs-Bahnhof bzw. von Spittelau und Heiligenstadt aus jede Stunde. Die Anreise mit der Bahn dauert ca. eine Stunde un 10 Minuten. Der Treffpunkt für ALLE - unabhängig von der gewählten Anreisemethode - ist um 11:00 Uhr vor der Kunsthalle Krems, Kunstmeile Krems-Stein, Franz-Zeller-Platz 3, 3500 Krems an der Donau. Die Kunsthalle ist Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Kursbeitrag für den Workshop inklusive aller Unterlagen, EXKLUSIVE Museumseintritt (es können diverse Ermäßigungen geltend gemacht werden): Euro 23,-. Der Workshop dauert 6 Stunden, das entspricht 7 Unterrichtseinheiten (UE).

Anmeldungen bitte in ausschließlich SCHREIFTLICHER Form bis spätestens Montag, 17. September 2018. Anmeldungen gelten als verbindlich.

Bitte zum Workshop gut transportables Schreibzeug für das Museum und den anschließenden Workshop-Teil in der Stadt Krems mitnehmen.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, bei sehr schlechtem Wetter ggf. in verkürzter Form.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK: Sommer 2018. Rainer und Rosen. Transfer & Transformation / StadtSchreiben / LiteraNAtur in Baden bei Wien

Termin: Samstag, 14. Juli 2018, 11 bis 16 Uhr. Halbtagesveranstaltung. 6 UE.


Ab Mitte Juni findet im Badner Frauenbad, dem Arnulf-Rainer-Museum, eine Ausstellung mit dem Titel Kanten, Winkel, Linien, Kurven statt, in der, wie in der Tradition des Museums üblich, die Werke des Badner Künstlers Arnulf Rainer, mit den Werken des Amerikaners Donald Judd in Beziehung und Dialog treten.

Das Thema dieser Ausstellung, sowie die dort vorgefundenen Impulse, Motive und Stimmungen werden uns im Zuge dieses Halbtagesworkshops durch Baden begleiten. So besuchen wir das Rosarium und lassen uns auf die bis September 2018 in Baden ausgestellten großformatigen Fotos ein, die uns ebenso inspirieren sollen wie die Natur an sich. Auf diese Weise soll ein Bogen geschlagen werden von der Kunst zur Natur und wieder zurück zur Kunst. Auf kreative Weise werden die Erfahrungen und Wahrnehumgen, angeregt durch die verschiedenen Örtlichkeiten, durch bildende Kunst, Fotografie und Natur, im Prozess des Schreibens mitienander verbunden.


Im Rahmen dieses Transfer-Workshops wird in der Ausstellung, aber auch im Freien zu Natur und Fotos gearbeitet. Es stehen überall genug Sitzplätze zum Schreiben zur Verfügung. Bitte bringt transportables Schreibzeug mit, sowie Sonnenschutz und Wasser. Der Workshop findet auch bei zweifelhafter Witterung stattt. Gegebenenfalls bitte auch Regenschutz mitnehmen. Ein Schauer oder Gewitter kann auch abgewartet werden.


Informationen zum Rainer-Museum in Baden und zu den aktuellen Ausstellungen HIER. Das Frauenbad befindet sich am Josefsplatz in Baden, direkt an der Endhaltestelle der WLB (Wiener Lokalbahn bzw. Badner Bahn). Von der Schnellbahnstation Baden aus ist das Frauenbad in etwa 10 Minuten zu Fuß zu erreichen. Die Badner Innenstadt mit Fußgängerzone, der Kurpark Baden, das Casino, sowie das Rosarium und weitere Parkanlagen befinden sich in Gehweite vom Frauenbad.

Treffpunkt: 10.50 Uhr im Eingangsbereich des Frauenbades. Der Workshop dauert insgesamt 5 Stunden, das sind 6 Unterrichtseinheiten (UE).

Bitte gut transportables Schreibzeug, Sonnenschutz und Wasser mitbringen!

Kurspreis: Inklusive aller Materialien Euro 20,--. Exkludiert sind die Eintrittskarten ins Museum, diese sind allerdings günstig und mit diversen Ermäßigungen noch zusätzlich vergünstigt erhältlich.

Anmeldungen bitte in ausschließlich schriftlicher Form bis spätestens Dienstag, 10. Juli 2018. Mindestens 5, maximal 10 TeilnehmerInnen.

Bei Schlechtwetter wird der Workshop nur in der Ausstellung stattfinden. Über organisatorische Änderungen werden fix angemeldete Teilnehmer/innen auf jeden Fall rechtzeitig in Kenntnis gesetzt.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK: LiteraNAtur & StadtSchreiben im Frühjahr 2018: Fliederblüte am Friedhof St. Marx



Nach längerer Pause biete ich in diesem Frühjahr wieder einen Workshop zur Fliederblüte am schönen Wiener Biedermeierfriedhof St. Marx an.

Termin: Samstag, 5. Mai 2018. Zeit: 13 bis 16.30 Uhr.

Treffpunkt: 12.50 beim Eingang zum Friedhof in der Leberstraße 6-8, 1030 Wien. Anfahrt mit der S-Bahn (S7) über Station St. Marx, mit der Straßenbahnlinie 18 Station St. Marx oder mit der Straßenbahnlinie 71 Station St. Marx oder Litfaßstraße. Die Lese- und Besprechungsrunde findet direkt am Friedhof statt, der heute eine öffentliche Parkanlage ist. Der Workshop wird bei trockenem Wetter gehalten, nicht bei Regen oder Sturm.

Eine eventuell notwendige wetterbedingte Absage erfolgt zeitgerecht. Anmeldungen bitte verbindlich und schriftlich bis spätestens Mittwoch, 2. Mai 2018. Mitzubringen ist gut transportables Schreibzeug, gute Schuhe, eventuell eine Decke oder ein Sitzkissen und dem Wetter angemessene Kleidung sowie ggf. Sonnenschutz.

Kosten: 15 Euro inkl. Materialien.

Link: Infoseite zum Friedhof St. Marx.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK: Waldundwiesenworte: Ein LiteraNAtur-Workshop und -Wandertag im Lainzer Tiergarten


Dieser frühlingliche Halbtagesworkshop findet im Rahmen der Reihe LiteraNAtur am Samstag, 20. Mai 2017 im Lainzer Tiergarten statt.

Termin: Samstag, 20. Mai 2017

Zeit: 13:00 bis 18:00 Uhr
(5 Stunden, das entspricht 6 Unterrichtseinheiten)

Treffpunkt: Kurz vor 13:00 Uhr (ca. 12:50 Uhr) beim Lainzer Tor - neben der Tiergarten-Information.

Anmeldungen bitte bis spätestens 17. Mai 2017 in schriftlicher Form via E-Mail.

Kosten: Euro 17,-- inklusive aller Materialien

Bitte mitbringen: Schreibzeug, Sonnenschutz, gute Schuhe, Wasser, leicht transportierbaren Proviant, ggf. Jacke/Pulli, und idealerweise ein Liegetuch oder Sitzkissen.

Der Workshop findet auch bei zweifelhafter Witterung statt, nicht jedoch bei starkem Regen, Sturm oder akuter Gewittergefahr. Eine eventuell notwendige Absage erfolgt zeitgerecht.



LiteraNAtur. Sprache und Pflanze. Wald und Wort. Wald und Wiese. Wanderworte.

Willkommen im FLOW! Wir lassen Sinneseindrücke, Wahrnehmungen, Worte und Sprache fließen und lassen uns ein auf die unterschiedlichsten Erfahrungen von Natur, Bewegung und auf das, was wir mit unseren Sinnesorganen aufnehmen und in weiterer Folge in Worte, Sprache und Text übertragen!


Der Workshop Waldundwiesenworte ist NEU im Frühjahr 2017! Wir verbringen gemeinsam schauend, fühlend, wahrnehmend, uns bewegend und schreibend einen Nachmittag im Lainzer Tiergarten und werden dort zu verschiedenen Impulsen kleine Texte gestalten. Dabei bewegen wir uns im Spannungsfeld zwischen Eindruck und Ausdruck, absichtslosem Blick und Fokus, Wahrnehmung und Textgestaltung. Assoziation, Zufall, Intuition, Sprachfluss und das Sammeln von Eindrücken und Begriffen spielen ebenso eine Rolle wie die Auseinandersetzung mit Naturmotiven im Allgemeinen und den vor Ort vorgefundenen Motiven im Speziellen. Dabei fließen Außenwelt und Innenwelt ineinander, die Selbst- und die Außen/Welt/Naturwahrnehmung werden in Texten miteinander in Beziehung gesetzt und das mit allen Sinnen Erfahrene und Aufgenommene wird in Sprache und in verschiedene Textformen übertragen. Es kommen alle Sinnesorgane zum Einsatz. Auch Bewegung, Atem, Körperwahrnehmung und das Verortet-Sein in der Natur werden uns beschäftigen und zu Texten inspirieren.

Im Speziellen werden uns Bäume und Pflanzen, Farben und Sinneseindrücke, Tiere und das Element Wasser beschäftigen.

Im Zuge des Workshops wandern wir vom Lainzer Tor langsam über die Hermesvilla und mit einigen Haltepunkten zum Innehalten, Auf- und Wahrnehmen, sowie natürlich zum Schreiben in Richtung Nikolaitor (Hütteldorf), wobei ein längerer Aufenthalt am Wienblick mit Leserunde und kleinem Picknick fix eingeplant ist. Vom Nikolaitor ist die Abreise via U4 prakikabel.

Die Wanderung erfolgt auf einer einfachen, nur wenige Kilometer langen Strecke, zumeist durch Wald, mit nur leichten Anstiegen. Wichtig sind Schuhe, mit denen Ihr gut unterwegs seid und den Temperaturen entsprechende Kleidung, sowie Sonnenschutz, Trinkwasser und ein wenig leicht transportabler Proviant.



Informationen zum Lainzer Tiergarten, zur Anreise und zum Treffpunkt:

Das Lainzer Tor verfügt über einen großen Autoparkplatz, ist aber auch öffentlich gut zu erreichen, nämlich mit den Straßenbahnlinien 60 und 62 via Haltestelle Hermesstraße und dann entweder über einen ca. 15 bis 20 Minuten langen Fußweg (vorbei am Krankenhaus Lainz) oder via Anschluss mit dem Bus 55a ab Hermesstraße direkt zum Lainzer Tor. Ein großer Parkplatz befindet sich direkt beim Tor. Aus Umweltgründen wird die die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Außerdem weise ich darauf hin, dass der Workshop am Nikolaitor, nahe der U4 endet. Der Rückweg zum Lainzer Tor ist daher individuell möglich, aber in der Workshopzeit nicht vorgesehen..

Das Nikolaitor, wo wir am Ende des Workshops ankommen werden, liegt in Gehnähe der U4-Station Hütteldorf.

Öffnungszeiten Lainer Tiergarten (alle Tore) im Mai: 8 bis 21 Uhr.

Das Ende des Workshops wird zwischen 18:00 Uhr und 18.30 sein; informeller Ausklang für diejenigen, die Zeit und Lust haben, ist im Anschluss möglich.

Links: Infoseite der Stadt Wien zum Lainzer Tiergarten

Infoseite Lainzer Tiergarten mit Detailinformationen.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK: Herbst 2016 - Literatur im Museum, StadtSchreiben, LiteraNAtur in Baden bei Wien

Ein Tagesworkshop mit Museumsbesuch, Stadtspaziergang und Schreiben in der Natur

Am Samstag, 24. September 2016 findet eine ganztägige Veranstaltung zum Herbstbeginn und Semestereinstand im Rahmen von LiteraNatur / StadtSchreiben und Transfer & Transformation in Baden bei Wien statt. Geplant ist der gemeinsame Besuch des dortigen Arnulf-Rainer-Museums im Frauenbad (aktuelle Ausstellung bis Ende Oktober: Pinselstrich) mit Transfer-Workshop, ein gemeinsamer Stadtspaziergang und - je nach Wetter - eine kleine Wanderung in der Umgebung (via Kurpark). Bitte Schreibzeug mitbringen. Abschließende Lese/Diskussionsrunde bei Speis und Trank. Angedacht ist auch eine öffentliche Wanderlesung der im Zuge dieses Tages entstandenen Texte an diversen Orten in Baden.

Die Veranstaltung beginnt um 10.30 und endet gegen 18.30 Uhr. Anreise öffentlich via Badner Bahn (bis Josefsplatz, wo sich auch das Frauenbad befindet) oder via S-Bahn (Bahnhof Baden). Die Anmeldung dazu ist bereits möglich und muss schriftlich via E-Mail erfolgen.

Organisatorisches zu diesem Workshop

Termin: Samstag, 24. September 2016

Zeit: 10.30 bis ca 18.30 Uhr.

Treffpunkt: 10:30 Uhr am Josefsplatz in Baden vor dem Frauenbad (Arnulf-Rainer-Museum); dort befindet sich auch die Endhaltestelle der Badner Bahn aus Wien.

Ungefähres Programm: 1. Workshop in der Ausstellung Pinselstrich des Rainer-Museums 2. Mittagessen 3. Gemeinsamer Stadtspazierang in Baden mit StadtSchreiben, Besuch des Doblhoffparks und des Rosariums. 4. Kleine leichte Wanderung durch den weitläufigen Kurpark bzw. in die HÜgel um Baden (Richtung Helenental) mit Schreiben im Rahmen von LiteraNAtur. 5. "Wildes Lesen" von Texten unterwegs 6. Ausklang bei Speis und Trank in Baden, Lese/Diskussionsrunde; Ende ca. 18:30 Uhr.

Anmeldungen: ab Ende Juli 2016 möglich; bitte Anmeldefrist beachten, diese endet am Dienstag, 20. September 2016.

TeilnehmerInnenzahl: Mindestens 5, maximal 10 TeilnehmerInnen.

Bitte mitbringen: Schreibzeug für unterwegs, gute Schuhe, evtl. warme Kleidung, Regenschutz. Der Workshop findet auch bei zweifelhafter Witterung statt, bei Regen ggf. nur verkürzt.

Kosten: Euro 30,-- für den ganztägigen Workshop inkl. Programm im Museum und in der Stadt und inkl. aller Materialien, Handouts usw. Nicht inkludiert ist der Eintritt ins Rainer-Museum, dieser ist aber sehr günstig und es können diverse Ermäßigungen (z. B. Club Ö1 oder Niederösterreichcard) geltend gemacht werden.

Informationen zum Arnulf-Rainer-Museum im Frauenbad am Badner Josefsplatz finden sich HIER.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK: HerbstERLeben: 19. November 2016 / LiteraNAtur & StadtSchreiben Wien am Zentralfriedhof


Wie auch schon mehrmals in den vergangenen Jahren findet auch im Herbst 2016 wieder ein Literaturworkshop am Wiener Zentralfriedhof statt. Das weitläufige Gelände hat eine Vielzahl von interessanten und inspirierenden Ecken und Stellen, die uns als Ausgangsorte für die Gestaltung von Texten dienen können. Der Workshop steht diesmal unter dem Motto HerbstERLeben, welches zum einen die literarische, poetische Auseinandersetzung mit dem Thema Herbst und einzelnen Herbstmotiven beinhaltet, nämlich im konkreten wie im metaphorischen, übertragenen bzw. symbolischen Sinne; zum anderen geht es um das Leben und die damit in Zusammenhang stehenden kleineren und größeren Themen vor dem Hintergrund der für Wien ausgesprochen bedeutsamen und berühmten Friedhofsanlage, das Leben (in) der Natur, das sich immer in irgendeiner Form durchsetzt, aber auch um das persönliche ER-Leben, mit allen Sinnen nämlich, das bewusste Wahrnehmen, das Spannungsfeld zwischen Bewusstseins- und Gedankenstrom, Bewegung, Sprachfluss und Fokus auf Einzelphänomene. Zu konkreten Impulsen wird am Friedhof geschrieben. Die abschließende Lese-, Besprechungs-, Diskussions- und Reflexionsrunde findet in der Villa Concordia (Kleine Oper Wien) statt, welche sich gegenüber von Tor I befindet.

Mitzubringen ist Schreibzeug für unterwegs, warme Kleidung, gutes Schuhwerk, evlt. eine warme Sitzunterlage (z. B. Kissen, Decke) und ggf. Regenschutz. Der Workshop findet auch bei zweifelhafter Witterung statt, jedoch nicht bei Regen oder Sturm.

Treffpunkt: 12.50 bei Tor 1 (erreichbar mit den Straßenbahnen 6 und 71 bzw. der S-Bahn 7) zum Zentralfriedhof.

Anmeldungen bitte in ausschließlich schriftlicher Form bis spätestens Dienstag, 8. November 2016.



Organisatorisches zu diesem Workshop

HerbstERLeben: Ein Workshop im Rahmen von LiteraNAtur und StadtSchreiben Wien.

Termin: Samstag, 19. November 2016.

Zeit: 13.00 bis 16.30 Uhr. Treffpunkt: 12.50 bei Tor I (erreichbar mit den Straßenbahnen 6 und 71, sowie der S-Bahn-Linie 7).

Programm: 1. Besprechung und Intro 2. Schreibeinheiten zu konkreten Impulsen direkt am Friedhof (individuell gestaltbar) 3. Ab ca. 15.15 Lesen, Besprechen, Diskutieren in der Villa Concordia; geplanter Abschluss 16.30 Uhr.
Kosten: Euro 14,-- inkl. aller Materialien; Workshopdauer: 3,5 Stunden, das entspricht 4 UE.

Anmeldungen: Bitte in ausschließlich schriftlicher Form bis spätestens Dienstag, 15. November 2016.

Link zum Zentralfriedhof mit genauen Informationen zu Ort und Geschichte, Lageplänen und Informationen zur Anreise (extern): Friedhöfe Wien: Zentralfriedhof.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK:: LiteraNAtur & StadtSchreiben Wien im Frühjahr 2016

Beyond Mozart. Ein LiteraNAtur / StadtSchreiben Wien Workshop am Biedermeierfriedhof St. Marx.

Ende April 2016 findet wieder ein Worshop am Friedhof St. Marx zur Fliederblüte statt. Im Zuge dieses Workshops setzen wir uns auf kreative Weise mit dem konkreten Ort auseinander, mit dem Spannungsfeld Stadt - Natur, aber auch dem Verhältnis zwischen Friedhof und lebendigem Grünraum. Im Zentrum steht die sinnliche Annäherung an Wahrnehmungen und Eindruck, vor allem vor dem Hintergrund der umfangreichen Fliederblüte. Der Friedhof St. Marx ist das am dichtesten mit Flieder bewachsene Areal in Wien. Da sich auf dem Friedhof das (umstrittene) Mozartgrab befindet, ist er seit vielen Jahren auch ein Anziehungspunkt für Touristen.

Der Biedermeierfriedhof St. Marx steht unter Denkmalschutz und ist heute eine öffentliche Parkanlage der Stadt Wien. Er wurde zwischen 1784 und 1874 als Friedhof genutzt und mit der Eröffnung des nahe gelegenen Wiener Zentralfriedhofs geschlossen.


Termin: Samstag, 30. April 2016; Zeit: 14:00 bis 17:30 Uhr (das sind 3,5 Stunden oder 4 UE)

Treffpunkt: 13.50 beim Haupttor zum St. Marxer Friedhof, 1030 Wien, Leberstraße 6-8. Erreichbar mit den Straßenbahnlinien 18 und 71 bis zur Haltestelle St. Marx oder mit der Schnellbahn bzw. dem Zug (Flughafenlinie) Station St. Marx.

Gearbeitet wird direkt vor Ort, eine abschließende Reflexionsrunde mit informellem Ausklang wird in einem nahegelegenen Lokal stattfinden.

Der Kursbeitrag inklusive aller Materialien (Skripten) beträgt Euro 14,--

Die Anmeldung zu diesem Workshop muss in schriftlicher Form erfolgen und ist als verbindlich zu betrachten. Anmeldungen sind bis spätestnes Mittwoch, 27. April 2016 erbeten.

Adresse: Friedhof St. Marx, Leberstraße 6 bis 8, 1030 Wien

Informationen (Stadt Wien): Friedhof St. Marx

Der Friedhof St. Marx ist von März bis Oktober zwischen 6.30 und 20 Uhr geöffnet.

Bitte beachten: Aus Wettergründen kann dieser Workshop eventuell kurzfristig abgesagt werden! Ich bin bemüht, die Veranstaltung auch bei zweifelhafter Witterung durchzuführen, jedoch nicht bei Regen oder Sturm.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK:: LiteraNAtur & StadtSchreiben Wien am Zentralfriedhof im November 2015

Am Samstag, 14. November 2015, fand von 13 bis 16.30 Uhr einen Workshop in der Reihe LiteraNAtur in Kombination mit StadtSchreiben Wien am Zentralfriedhof an. Der Workshop stand unter dem Motto Vom Kommen und vom Gehen und hatte die Auseinandersetzung mit dem Friedhof als Ort der Ruhe, des Abschieds und der Erinnerung, aber auch mit der Natur - vor allem auch der Natur in der Stadt -, ihrem Werden und Vergehen im Jahreszyklus, sowie mit dem Thema des Herbstes auf der konkreten, wie auf der übertragenen Ebene zum Inhalt.

Die Veranstaltung bestand aus einem Workshopteil, der direkt auf der weitläufigen Anlage des Zentralfriedhofs stattfand, und aus einer Nachbesprechung und Textreflexion im Schloss Concordia (Kleine Oper Wien) vis à vis von Tor 1. Dort fand auch der informelle Ausklang nach dem Workshop statt.

Ich danke für das große Interesse und die zahlreiche Teilnahme an dieser Veranstaltung!



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK: SOMMER 2015: LiteraNAtur - SPRACHE UND PFLANZE / WALD UND WORT: Zwei Workshops

Workshops im Botanischen Garten und beim Lebensbaumkreis am Himmel

Im Sommer 2015 fanden zwei Veranstaltungen im Zuge der Workshop-Reihe LiteraNAtur / StadtSchreiben Wien statt:
Sprache & Pflanze, Workshop im Botanischen Garten beim Belvedere, Samstag 27. Juni 2015, 15:00 bis 18:00 Uhr, Treffpunkt 14:55 Uhr beim Eingang Alpengarten / Schlosspark Belvedere / Nahe S-Bahn-Station Quartier Belvedere, Ausklang im Kulturcafé Goldegg, Goldegggasse/Ecke Arbentinierstraße..

Wald & Wort: Wienerwald-Literaturworkshop beim Lebensbaumkreis am Himmel und auf der Bellevue / Cobenzl, Samstag 22. August 2015, 14:00 bis 17:00 Uhr. In diesem Workshop befassen wir uns unter anderem auch mit den Beziehungen zu den eigenen Lebensbäumen. Treffpunkt 13:50 beim Eingang zum Lebensbaumkreis auf der Himmelstraße / Anreise via Tram 38 bzw. Bus 38A von Heiligenstadt (U4) oder Grinzing. Ausklang im Oktogon am Himmel oder in einem anderen Lokal bzw. beim Heurigen.

Danke für das Interesse und die Teilnahme!



Am Himmel

Himmelwiese, Lebensbaumkreis am Cobenzl

© silvia waltl; Wien 2015



Zurück zum Seitenanfang




Datenschutzrechtlicher Hinweis

Der Schutz meiner Daten liegt mir ebenso am Herzen wie der Schutz der Daten meiner Kurs- und Workshopteilnehmerinnen sowie aller Interessent/innen an meinem Angebot, die mich kontaktieren und meinen Newsletter empfangen. Im Sinne der seit 25. Mai 2018 EU-weit geltenden Datenschutzbestimmung (Datenschutzgrundverordnung, DSGVO) verpflichte ich mich, mit allen Daten sorgsam umzugehen und weder Namen, noch Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen oder Telefonnummern an Dritte weiterzugeben. Bei Kontaktaufnahme und Einwilligung nehme ich Interessenten jederzeit gerne in die anonymisierte Verteilerliste meines Newsletters auf. Gleichzeitig weise ich darauf hin, dass eine Abmeldung von diesem Newsletter jederzeit unkompliziert möglich ist. Der Newsletter ist ein in unregelmäßigen Abständen via E-Mail an eingetragene Interessenten ausgesandte Nachricht, die über kommende und aktuelle Angebote im Rahmen meines Kurs- und Workshopprogrammes als Schreib- und Literaturpädagogin, sowie über Veranstaltungen wie Lesungen und Buchpräsentationen informieren soll. Die mir überlassenden Kontaktdaten werden ausnahmslos für den Zweck verwendet, diesen Newsletter zielgerichtet an Interessenten auszusenden. Die Option, sich von diesem abzumelden, ist jederzeit durch eine informelle und entsprechende Antwortmail an mich gegeben. Zudem versichere ich, dass ich zur Wahrung von Persönlichkeitsrechten keine Fotos, auf denen dritte Personen abgebildet sind, weder mit noch ohne namentliche Nennung, ohne deren ausdrückliche Einwilligung auf eine meiner Webseiten oder in eine mit diesen Seiten verknüpfte Plattform eines sozialen Mediums hochladen und dort der Allgemeinheit zugänglich machen werde.

Hinweis: Bei Veranstaltungen, bei denen andere Institutionen als Veranstalter auftreten, zum Beispiel im Rahmen des Kursangebotes der Volkshochschulen Wien (VHS) oder des Berufsverbandes Österreichischer Schreibpädagog/innen (BOeS), obliegen der Datenschutz und die jeweilige Pflicht, die Datenschutzbestimmungen umzusetzen und einzuhalten, sowohl mir als Kursleiterin, zusätzlich aber auch der jeweiligen Institution. Als Kursleiterin habe ich keinen Finfluss auf die Daten, welche von diesen Institutionen bei Kursanmeldung von den Teilnehmer/innen erhoben und aufbewahrt werden.



Zurück zum Seitenanfang




Semesterstruktur und kursfreie Tage 2018/19

Herbst- und Wintersemester: Anfang Oktober bis Ende Jänner

Frühjahrsemester: Mitte Februar bis Ende Juni

Sommersemester: Anfang Juli bis Ende September


Beginn des Herbst/Wintersemesters 2018/19: Montag, 8. Oktober 2018

Ende des Herbst/Wintersemesters 2018/19: Freitag, 1. Februar 2019

Weihnachtsferien 2018/19: Samstag, 22. Dezember 2018 bis Sonntag, 6. Jänner 2019

Semesterferien 2019: Samstag, 2. Februar bis Sonntag, 10. Februar 2019

Beginn des Frühjahrsemesters 2018: Montag, 11. Februar 2019

Osterferien 2019: Samstag, 13. April bis Dienstag, 23. April 2019

Pfingstferien 2019: Samstag, 8. bis Dienstag, 11. Juni 2019

Feiertage (kursfrei) Herbstsemester: Freitag, 26. Oktober 2018 (Nationalfeiertag), Donnerstag, 1. November 2018 (Allerheiligen)

Achtung: Regulärer Kursbetrieb am 2. und am 15. November!

Feiertage (kursfrei) Frühjahrsemester: Mittwoch, 1. Mai 2019 (Staatsfeiertag), Donnerstag, 30. Mai 2019 (Christi Himmelfahrt), Donnerstag, 20. Juni 2019 (Fronleichnam)

Achtung: An den Anreisetagen (Dienstage) nach den Oster- und Pfingstferien finden keine Kurse statt!.

Ende des Kursjahres: 30. Juni 2019


Alle gesetzlichen staatlichen und kirchlichen Feiertage und Ferienzeiten sind KURSFREI!

Die Ferientermine und Feiertage für Wien im Schul- und Kursjahr 2018/19 können HIER abgefragt werden.



Zurück zum Seitenanfang




mein kurs- und workshopangebot

veranstaltungen 2018_19

laufende kurse
wochenendworkshops
fokus: lyrik
urania science
schreibpädagogik
im museum
natur & stadt


silvia home



twitter