home

Literatur- und Schreibpädagogik

Willkommen auf meiner Seite!

SILVIA WALTL

Silvia Waltl Sommer 2010

© Silvia Waltl, Juli 2010

kontakt / mail
aktuelles

zur person
methodisches
pädagogisches
projekte

zum hinhören
zum hinschauen

links
twitter

schreibwelten home

MEIN AKTUELLES KURSPROGRAMM FRÜHJAHR 2018 ZUM DOWNLOAD


Liebe Literaturfreund/innen!

Ich freue mich, mein aktuelles Kurs- und Workshop-Programm für das Frühjahrsemester 2018 präsentieren zu dürfen!

Der Flyer mit den kompakt zusammengestellten Terminen für die kommenden Veranstaltungen dieses Semsters steht HIER als pdf-Datei zum Download zur Verfügung.

Für weiterführende Detailinformationen zu den einzelnen Angeboten besuchen Sie bitte die entsprechenden Seiten meiner Homepage (Menüleiste rechts).

Sie können sich gerne für meinen E-Mail-Verteiler und Newsletter anmelden, um Updates und Neuigkeiten zu kommenden Veranstaltungen zu erhalten und das kompakte Übersichtsprogramm vor Semesterbeginn zugeschickt zu bekommen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Angebot!



Das Herbst/Wintersemester 2017 / 18 beginnt am Montag, 2. Oktober 2017 und endet am Freitag, 2. Februar 2018.. Das Frühjahrsemester 2018 beginnt am Montag, 12. Februar.



Zurück zum Seitenanfang




LEHRGANG WIENER SCHREIBPÄDAGOGIK

Veranstaltet vom BOeS - Berufsverband Österreichischer Schreibpädagog/innen

Der Lehrgang wird veranstaltet und organisiert vom BOeS - dem Berufsverband der Österreichischen Schreibpädagoginnen in Wien. Die Absolvierung des Lehrgangs setzt den erfolgreichen Besuch von modular aufgebauten Kursen, Workshops, Didaktikmodulen und Kolloquien voraus. Der Lehrgang ist eine berufsbegleitende Ausbildungsmöglichkeit im außeruniversitären Sektur zur Erlangung von literarischen, didaktischen und pädagogischen Zusatzqualifikationen und richtet sich besonders an jene Menschen, die im Kunst- und Kulturbereich, in Sozial- und Lehrberufen, in pädagogischen, therapeutischen, beratenden oder ähnlichen Berufsfeldern tätig sind. Die Ausbildung zielt ab auf die Erlernung und Erweiterung des literarischen, schreib- und literaturpädagogischen Methodenrepertoires, sowie auf den Erwerb didaktischer Fähigkeiten auf Grundlage der Prinzipien der Wiener Schreibpädagogik. Bei den Kursen und Workshops steht die Materialität der Sprache im Vordergrund. Während die Absolvierung der Kurse an ein fixes Curriculum gebunden ist, können Workshops nach Belieben kombiniert werden, wobei die Absolvierung einer Mindestzahl an Workshops für den Abschluss des Lehrgangs erforderlich ist.

Die Wochenendworkshops dauern üblicherweise und wenn nicht anders angegeben an Samstagen von 10:00 bis 18:00 Uhr und an Sonntagen von 10:00 bis 16:00 Uhr und werden für Lehrgangsteilnehmer/innen zum ermäßigten Preis angeboten.

Alle Workshops sind für den Ausbildungslehrgang anrechenbar; sie können aber auch von jeder/jedem Interessenten unabhängig vom Ausbildungscurriculum gebucht werden.

Alle Infos zum Aufbau und zu den Inhalten des Ausbildungslehrgangs, sowie Kontaktadressen und Anmeldemodalitäten sind der Webseite des Verbandes zu entnehmen.

Meine Seminarschwerpunkte für den Lehrgang sind: Traum und Unbewusstes in der Literatur, Ich und Rolle, Transfer und Transformation.



Kursort

Aktueller Hinweis zu den Veranstaltungsräumlichkeiten des BoeS: Alle Veranstaltungen finden (wenn nicht anders angegeben( im Seminarraum des BOeS statt. Adresse:

BOeS-ATELIER:
Vivenotgasse 30, Top 2.1., 1120 Wien

Erreichbarkeit: U6 Station Niederhofstraße, Ausgang Reschgasse; (Die U6 Station befindet sich in der Vivenotgasse), von dort die Vivenotgasse leicht bergauf, ca. 4 min. Bitte läuten: 2. Gebäude links im Hof.


Im BOes-Atelier

© Silvia Waltl; Oktober 2012




Zurück zum Seitenanfang




Lehrgang für Schreibpädagogik: Kontakt, Anmeldung und Information

BOeS: Berufsverband Österreichischer Schreibpädagog/innen.

Lehrgangsleitung und Kontaktperson für allgemeine Auskünfte zur Ausbildung:: Sophie Reyer.

Anmeldungen, Abmeldungen, Organisatorisches, Kursbeiträge: Barbara Rieger.

Die Schreibpädagik im Netz

Info zur Ausbildung, Kurse, Workshop, Termine.



Zurück zum Seitenanfang




WORKSHOPS 2017/18



Hinweis: Alle BOeS-Workshops können als Einzelveranstaltungen, unabhängig vom Besuch des Gesamtlehrgangs gebucht werden und stehen auch Nicht-Lehrgangsteilnehmer/innen offen.

Preis bei Einzelbuchung 154 Euro pro Workshop, für BOeS-Mitglieder 123 Euro.



Informationen zu allen Workshops des Lehrgangs HIER. Anmeldungen und Informationen ausschließlich über den BOeS - Berufsverband Österreichischer SchreibpädagogInnen. Kontakt- und Anmeldeinformationen HIER. Für die Erteilung inhaltlicher und methodischer Informationen zu meinen Workshops stehe ich gerne zur Verfügung.



WORKSHOP IM FRÜHJAHR 2018


ICH UND ROLLE

Subjektivität und Identitätskonstruktionen im literarischen Text.

Details

In diesem Workshop stellen wir uns die Frage nach der Natur des ICH, das im literarischen Text spricht, nach dem Spannungsfeld zwischen Autobiografie und Fiktion, aber auch nach Methoden der Inszenierung des Persönlichen und Subjektiven im Text. Wir setzen uns mit verschiedenen Erzählstandpunkten und deren Wirkungsweisen auseinander, sowie mit speziellen dramaturgischen Formen wie dem Inneren Monolog. Auch das lyrische Ich, die subjektive Stimme im Gedicht, wird in diesem Workshop von Interesse sein.


Termin und Kurszeit: Samstag, 24. und Sonntag, 25. Februar 2018. Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr, Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr.

Kursort: BOeS-Atelier, 1120 Wien, Vivenotgasse 30.1



Zurück zum Seitenanfang




Ausblick: Herbst 2018

Am 8. und 9. September 2018 findet wieder der Workshop SPRACHEN DES TRAUMES. Über das Unbewusste in der Literatur statt.


Am 20. und 21. Oktober 2018 gibt es erneut einen Transfer-Workshop im Museum.



Zurück zum Seitenanfang




RÜCKBLICK HERBST 2017

Transfer & Transformation: Literatur im Museum: 21. und 22. Oktober 2017.

Teil I des Workshops findet am Samstag, 21. Oktober von 10 bis 19 Uhr im BOeS-Atelier in der Vivenotgasse statt; Teil II am Sonntag, 22. Oktober 2017 im 21er Haus in der Arselnalstraße von 11 bis 16 Uhr. Alle Workshops des Lehrgangs umfassen regulär 14 Unterrichtseinheiten. Achtung: Das 21er Haus öffnet erst um 11 Uhr.



Im Zuge dieses Workshops bewegen wir uns zwischen Rezeption und Produktion, zwischen Bild, Objekt und Wort, befassen uns mit unterschiedlichen Zugängen zur bildenden Kunst und mit den Möglichkeiten der Textgestaltung auf Grundlage von intermedialen Transferprozessen. Dabei dienen uns Werke der bildenden Kunst wie Gemälde, Zeichnungen, Installationen und Skulpturen als Ausgangsorte und Inspirationsquellen. Theoretische, kunsthistorische oder analytische Überlegungen spielen dabei keine Rolle – es geht rein um den persönlichen, gestalterischen Zugang zur Kunst. Wir arbeiten zum einen mit Vorlagen und im Workshop gestalteten Werken, zum anderen in direkter Kommunikation mit Kunstwerken im Museum.

Der Workshop findet am Sonntag im 21er Haus statt, Museum für zeitgenössische Kunst, Quartier Belvedere, 1030 Wien, Arsenalstraße 1 (beim Hauptbahnhof Ost).Den Schwerpunkt des zweiten Teils am Sonntag wird die Auseinandersetzungen mit den vielfältigen (auch: persönlichen) Konzepten von „Glück“ im Rahmen der Ausstellung Instructions for Happiness. bilden. Auch andere laufende Ausstellungen werden in den Prozess der Textgestaltung eingebunden.

Infos: LINK zum 21er Haus und zur Ausstellung.



Zurück zum Seitenanfang




Organisatorische Hinweise

Es wird gebeten, in allen Fällen die Anmeldefristen einzuhalten! Zu spät eingelangte Anmeldungen können im Normalfall nicht mehr angenommen werden. Von einer zeitgerechten Anmeldung hängt in manchen Fällen das reguläre Zustandekommen von Kursen und Workshops ab. Anmeldungen zu Veranstaltungen, bei denen Mag. Silvia Waltl als Veranstalterin angegeben ist, werden ausnahmslos in schriftlicher Form entgegen genommen!

Information und Anmeldungen für Kurse bei allen anderen Anbietern bitte ausschließlich bei den als Veranstalter angegebenen Institutionen!

Für inhaltliche Fragen zur Methodik, zu den Schwerpunkten und Themen, zu Programm und Ablauf von Kursen, sowie für etwaige erwünschte Beratungen in Zusammenhang mit meinem pädagogischen Angebot stehe ich gerne persönlich zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass bei verschiedenen Institutionen und Veranstaltern jeweils unterschiedliche Buchungs- und Stornobedingungen gelten; diese sind im Zweifelsfall bei der jeweiligen veranstaltenden Institution zu erfragen!

Anmeldung zu sämtlichen Veranstaltungen bitte, wenn nicht anders angegeben, bis spätestens eine Woche vor Beginn der Veranstaltung.




Semesterstruktur und kursfreie Tage 2017/18

Herbst- und Wintersemester: Anfang Oktober bis Ende Jänner

Frühjahrsemester: Mitte Februar bis Ende Juni

Sommersemester: Anfang Juli bis Ende September


Beginn des Herbst/Wintersemesters 2017/18: Montag, 2. Oktober 2017

Ende des Herbst/Wintersemesters 2017/18: Freitag, 2. Februar 2018

Weihnachtsferien 2017/18: Samstag, 23. Dezember 2017 bis Sonntag, 7. Jänner 2018

Semesterferien 2018: Samstag, 3. Februar bis Sonntag, 11. Februar 2018

Beginn des Frühjahrsemesters 2018: Montag, 12. Februar 2018

Osterferien 2018: Samstag, 24. März bis Dienstag, 3. April 2018

Pfingstferien 2018: Samstag, 19. bis Dienstag, 22. Mai 2018

Feiertage (kursfrei) Herbstsemester: Donnerstag, 26. Oktober 2017 (Nationalfeiertag); Mittwoch, 1. November 2017 (Allerheiligen); Freitag, 8. Dezember 2017 (Maria Empfängnis)

Feiertage (kursfrei) Frühjahrsemester: Dienstag, 1. Mai 2018 (Staatsfeiertag); Donnerstag, 10. Mai 2018 (Christi Himmelfahrt); Donnerstag, 31. Mai 2018 (Fronleichnam)

Ende des Kursjahres: 30. Juni 2017


Alle gesetzlichen staatlichen und kirchlichen Feiertage und Ferienzeiten sind KURSFREI!

Die Ferientermine und Feiertage für Wien im Schul- und Kursjahr 2017/18 können HIER abgefragt werden.



Zurück zum Seitenanfang

mein kurs- und workshopangebot

veranstaltungen 2017/18

laufende kurse
wochenendworkshops
fokus: lyrik
urania science
schreibpädagogik
im museum
natur & stadt


silvia home



twitter